Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundesminister Altmaier zu Besuch in Montenegro

Besuch BM Altmaier

Besuch BM Altmaier, © gov.me/S. Matic

Artikel

Die Länder des Westlichen Balkan müssen eine klare europäische Perspektive haben, sagte Bundesminister Altmaier.

In Begleitung einer Delegation der Deutschen Wirtschaft und von Abgeordneten  des Deutschen Bundestags, besuchte der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, am 22. Oktober 2019 Montenegro.

Im Gespräch mit Premierminister Markovic betonte Minister Altmaier, dass Deutschland den europäischen Integrationsprozess  Montenegros und die Beitrittsperspektive  der Westbalkanländer unterstütze.

Im Fokus des anschließenden Gespräches der Delegation mit Premierminister Markovic und Vizepremierminister Simovic standen die Möglichkeiten zur Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder im Vordergrund.

Gegenüber den Medien betonte der Bundesminister die Bereitschaft Deutschlands, Montenegro als Fronrunner des EU-Integrationsprozesses weiterhin bei seinen Reformanstrengungen zu unterstützen. Die Länder des Westlichen Balkan müssen eine klare europäische Perspektive haben, sagte der Minister.

Minister Altmaier lud eine Gruppe junger Unternehmer aus Montenegro nach Berlin ein, um über Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zu sprechen.

Während seines Besuchs unterzeichnete Minister Altmaier mit Vizepremierminister Simovic eine Verwaltungspartnerschaft zwischen den Wettbewerbsbehörden beider Länder.

Weitere Informationen

nach oben