Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutschland finanziert Wahlbeobachtungsprojekt

Wahlbeobachtung

Wahlbeobachtung, © Deutsche Botschaft Podgorica

Artikel

Die Botschaft förderte mit einem größeren Betrag aus dem Fond „Stabilitätspakt Süd-Osteuropa“ das Projekt der NRO CeMI zur Beobachtung der Präsidentschaftswahlen am 15. April.

Damit konnte gewehrleistet werden, dass an der überwiegenden Zahl der montenegrinischen Wahllokale Beobachter entsandt werden konnten, die auf die Rechtmäßigkeit des Wahlablaufs geachtet haben.

Mit zusätzlichen Mitteln, im Rahmen des gleichen Projektes, wurde die Beobachtung der Kommunalwahlen vom 27. Mai 2018 in zehn Gemeinden unterstützt.

nach oben